Ob Erfahrungswissen, Fachwissen, Führungswissen oder Projektwissen – für den Erhalt dieses Know-hows lernen die Teilnehmenden Instrumente und Methoden kennen, die die Arbeit in und zwischen Teams erleichtern und effektiver machen. Wertvolles Wissen wird bewahrt, Kontinuität sichergestellt und Nachfolgenden der Einstieg erleichtert.

Ihr praktischer Nutzen:
Dank der Bereitschaft des vorigen Stelleninhabers (Wissensgebers) zur Kooperation mit seinem Nachfolgenden wird wertvolles Wissen gesichert, weiter gegeben und bleibt so dem Unternehmensbereich erhalten. Der Wissensnehmende bekommt einen Gesamtüberblick über die Aufgaben, die ihn erwarten. Die weitere Einarbeitung kann effizient geplant werden und der neue Kollege findet sich in seinem neuen Umfeld deutlich schneller zurecht.
Er bekommt ein Gefühl dafür, wie der Bereich „tickt“ und erhält dadurch mehr Sicherheit im Umgang mit Kollegen und Kunden. Doppelarbeit und Fehler aus Unwissenheit werden vermieden.

Zielgruppe:
Mitarbeitende und Manager, die die Zukunft des Unternehmens gestalten und zum Erfolg bedeutsam beitragen wollen sowie diejenigen, die zukünftige Prozesse des Wissenstransfers aktiv begleiten werden.